1477

weilten auswärtige Schützen in Strehla

1. März 1599

klagte Pfarrer Michael Lehmann unter anderem auch darüber, dass bei dem Vogelschiessen zu Pfingsten oft Unfug getrieben wurde

30. Mai 1861

Aufruf an die Strehlaer Bürger zur Gründung einer Schützengesellschaft

5. Juli 1861

Erlass eines Rundschreibens „ mit Ladung für 06. Juli 1861 abends halb 8 Uhr im Saale des Rathauses“

6. Juli 1861

erste Versammlung mit 40 Teilnehmern; Wahl eines Ausschusses ( zur Klärung Statut; Uniform etc.) Die Ausschussmitglieder wählten Kaufmann Bökelmann zum Vorstand

28. Juli 1861

Mitgliederversammlung mit 45 Teilnehmern

18. August 1861

erstmaliges Auftreten der Schützengesellschaft Strehla zum Scheibenschießen in Leckwitz

September 1861

Gerichtsamt Strehla und die Kreisdirektion Leipzig bestätigen die Statuten

Februar 1862

Erhalt der behördlichen Genehmigung der Uniform der Strehlaer Schützen

Juli 1862

Wahl des Kommandanten Klempnermeister Wilhelm Geißler

Erster Fahnenträger wurde August Hessel

10./11. August 1862

1. Großes Schützenfest im Schießhaus an der Elbe ( abgebrannt 19.11.1903)

12.Juli 1863

Fahnenweihe und Auftakt für das dreitägige 2. Schützenfest

10./11.Juli 1864

3. Schützenfest

1864

Korrespondenzen wegen des Beitritts zum Sächsischen Schützenbund

22.04.1864

Beitritt zum Sächsischen Schützenbund vollzogen

29. Oktober 1865

Teilnahme an der Weihe der Kirchenglocken

1866

kein Schützenfest

1867

4. Schützenfest

1868

Beschluss der Hauptversammlung, jedem künftigen Schützenkönig ein silbernes Kreuz mit Jahreszahl auszuhändigen. Es erfolgte auch ein einstimmiger Beschluss, das Fest zu den Pfingsttagen abzuhalten.

1870

Festlegung des Monats Juli als Festmonat

1872

erster Auftritt der Artillerie

20. Juli 1874

Schützenfest - Fleischermeister Lungkwitz wird erschossen - Schützenkönig Wollmann lehnt die Königswürde ab.

9. September 1888

25 jähriges Fahnenjubiläum

11. Juli 1909

Teilnahme an der Fahnenweihe der Privilegierten Schützengilde Belgern

2.-4. Juli 1911

50 jähriges Schützenjubiläum (Geschenk des Jubiläumssäbels der alten Schützenkönige an die Gesellschaft)

1913

Fahnenweihe in Mühlberg

1913

50 jähriges Fahnenjubiläum

1915 bis 1920

keine Schützenfeste

4.-7. Juli 1936

75 jähriges Schützenjubiläum

 

 

12. Juli 1990

Grundsteinlegung der Wiedergründung der Strehlaer Schützen mit den Gründungsmitgliedern.

1991

130 jähriges Schützenjubiläum gemeinsam mit der Stadtverwaltung Strehla im Strehlaer Bad mit den Wildecker Herzbuben im Festzelt

1994

Einweihung unseres Schießstandes nach fast vierjähriger Bauzeit mit dem ersten Schützenfest und einem zünftigen Schützenball im Lindenhof Strehla

1997

erster Böllerschuss aus unserer großen Kanone zum 4.Schützenfest nach Wiedergründung

2000

unsere neue Fahne (dem Original ähnlich) trifft ein und wird neues Vereinsmitglied

2001

140 jähriges Vereinsjubiläum mit Fahnenweihe unserer neuen Fahne;

Fahnenjunker wurde Andreas von Hoff

2003

erste Teilnahme an Wettkämpfen mit den Modellkanonen im Deutschen Modellkanonenverband verbunden mit dem Sammeln von vielen Erfahrungen

2004

10 Jahre Schießstand mit einer kleinen Feier auf dem Schießstand

2007

erster Deutscher Meistertitel durch Otto Schwabe im Modellkanonenschießen des Verbandes Deutscher Schwarzpulverkanoniere

2007

die ersten drei historischen Uniformen sind fertig und werden vorgestellt beim Startschuss zum Strehlaer Elbeschwimmen

2010

10jähriges Fahnenjubiläum unserer Vereinsfahne (148 Jahre seit erster Fahne)

2011

150 jähriges Vereinsjubiläum mit Festzelt und prominenten Besuchern

2012

Einweihung unserer 100m Bahn nach nur zweijähriger Bauzeit

2014

20 Jahre Schießstand in Strehla zum Schützenfest